Zum Inhalte springen

Studierende aktiv für das Difäm

Aktionen und Aktivitäten von Studierenden für Studierende

StuDifäm ist eine aktive Gruppe von Studierenden für Studierende. Die Mitglieder von StuDifäm unterstützen Entwicklungsprojekte im Ausland konkret durch öffentliche Aktionen in Tübingen. Zudem organisieren sie Info- und Vortragsabende für ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen zu tropenmedizinischen und entwicklungspolitischen Themen.

Eine kleine Gruppe von Tübinger Medizinstudierenden gründete StuDifäm im Jahr 2010. Mittlerweile zählt die Gruppe fast 20 aktive Mitglieder, hauptsächlich aus der Medizinischen Fakultät, die bei Aktionen und Aktivitäten von Kommilitoninnen und Kommilitonen aus anderen Fachrichtungen unterstützt werden.

Regelmäßige Aktivitäten und Aktionen

Zu den regelmäßigen Aktivitäten von StuDifäm gehören das jährliche Stocherkahnfahren 'Stochern gegen Spenden' im Sommer auf dem Neckar sowie Film- und Diskussionsabende gemeinsam mit Referentinnen und Referenten von Difäm Weltweit, der Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus oder von Ärzte ohne Grenzen. Für Studierende, die für ein Praktikum eine Zeit lang ins Ausland gehen möchten, bietet StuDifäm Veranstaltungen zum Erfahrungsaustausch an.

Darüber hinaus organisiert StuDifäm regelmäßig fachliche Seminare für Kommilitoninnen und Kommilitonen sowie öffentliche Themenabende, um über Neuigkeiten und Trends aus der Tropenmedizin und der Entwicklungszusammenarbeit zu informieren.

Famulatur im Ausland

Neu ist ein Programm für Studierende der Humanmedizin, die ihre Famulatur im Ausland abseits der Touristenpfade verbringen möchten. Gemeinsam mit dem Difäm bietet StuDifäm engagierten Studierenden die Möglichkeit, eine Zeit ins afrikanische Ausland zu gehen und im Ntchisi-Distriktkrankenhaus in Malawi ihre Famulatur zu absolvieren. Nähere Infos zum Famulaturenprogramm gibt es bei StuDifäm oder direkt im Difäm.

Kontakt

Isabel Reusch
Spenden und Stiftungen

Merrit & Peter Renz Haus
Im Rotbad 46

72076 Tübingen

Kathrin Vöhringer
StuDifäm