Aktuelle Veranstaltungen und Termine

Unsere Veranstaltungskalender bietet Ihnen eine Übersicht über entwicklungspolitische Veranstaltungen und Aktionen. Mit unseren Veranstaltungen möchten wir das Bewusstsein für Gesundheit in der Einen Welt schärfen und zum Engagement ermutigen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeiten zu Information, Austausch, Weiterbildung und Vernetzung.

Veranstaltungen

2017 | Filmvorführung und -besprechung zur Handy-Aktion

Termin: 08.03.2017, 19:30 - 08.03.2017, 21:30

Veranstalter: Difäm, Kreissparkasse Reutlingen und KEB-Bildungswerk

Veranstaltungsort:
Kreissparkasse am Marktplatz, Reutlingen

Vorführung des Films "Sklavenarbeit für unseren Fortschritt" und Gespräch mit dem Filmemacher Dr. Tilman Achtnich (ARD/SWR-Regisseur); Start der Handy-Sammelaktion der Kreissparkasse Reutlingen und des Difäm

In der TV-Dokumentation bietet Tilman Achtnich Einblicke in den globalen Rohstoffmarkt. Am Beispiel des Mobiltelefons demonstriert er, wie billiger und komfortabler Konsum die Ausbeutung von Menschen und Ressourcen bedeuten kann. So zeigt der Film auf, unter welchen illegalen und lebensbedrohlichen Bedingungen Menschen in den Minen Afrikas und Südamerikas mit bloßen Händen und oftmals nur für einen Hungerlohn Rohstoffe ausbuddeln. Rohstoffe, die dann in asiatischen Billiglohnländern ohne Einhaltung menschen- und arbeitsrechtlicher Standards in unseren technischen Geräten verbaut werden. Im anschließenden Gespräch wird der Regisseur über seine Recherchen und die schwierigen Dreharbeiten sprechen und gemeinsam mit den Anwesenden den Fragen nachgehen: Welche Rolle spielt die internationale Rohstoffindustrie? Gibt es Auswege? Und was können wir tun?

Tilman Achtnich ist promovierter Geologe und arbeitet seit 1986 für den Südwestrundfunk (SWR). Seit 1991 ist er Redakteur und Autor der SWR-Wirtschaftsredaktion. Seine Schwerpunktthemen sind das Hirn, medizinische Grenzen, globale Wirtschaftsgeschichten.

Für seinen Beitrag zur Vermittlung von Wirtschaft, den er mit seinem Film "Sklavenarbeit für unseren Fortschritt" leistet, wurde Tilman Achtnich mit dem „Georg von Holtzbrinck Preis für Wirtschaftspublizistik“ in der Kategorie „Elektronische Medien“ ausgezeichnet: Über "anschauliches Erzählen, eine klare Sprache und eine fesselnde Dramaturgie gelinge es dem Stuttgarter Filmemacher, die Zuschauenden für Wirtschaftsthemen mit globaler Relevanz zu interessierten."

Die Handy-Sammelaktion 2017 in den Filialen der Kreissparkasse Reutlingen ist Teil der landesweiten Mitmach-Initiative "Handy-Aktion - fragen.durchblicken.handeln!". Mit Bildungs- und Sammelaktionen will das Difäm gemeinsam mit anderen Organisationen aus Kirche und Zivilgesellschaft in Baden-Württemberg auf die globalen Zusammenhänge der Handy-Produktion und die sozialen, menschenrechtlichen, gesundheitlichen und ökologischen Auswirkungen aufmerksam machen. Ziel ist es, in der Öffentlichkeit ein Bewusstsein für den Umgang mit Ressourcen zu schaffen und alte Handys durch eine Sammelaktion datensicher und ökologisch gerecht zu recyceln. Der Erlös der Handysammelaktion fließt unter anderem in Gesundheitsprojekte des Difäm im Osten der Demokratischen Republik Kongo, wo unter anderem der seltene Rohstoff Coltan abgebaut wird.

www.handy-aktion.de

Downloads / Links

2017 | Messe Fair Handeln

Termin: 20.04.2017, 14:00 - 23.04.2017, 18:00

Veranstalter: Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ)

Veranstaltungsort:
Landesmesse Stuttgart

Auf der Messe Fair Handeln können Sie fair gehandelte Lebensmittel probieren, die breite Produktpalette vom Kaffee bis zur Reise kennen lernen und erfahren, was Sie selbst tun können für eine nachhaltige Zukunft weltweit.

Difäm-Stand

Das Difäm ist zur „Handy-Aktion - fragen.durchblicken.handeln!“ auf dem Welt:MarktPlatz der Messe Fair Handeln mit Handy-Schatzkiste, Workshops sowie einer Handy-Sammelaktion im Rahmen der landessweiten Handy-Aktion zum mitmachen vertreten. Mit der Aktion will das Difäm auf das Thema fairer Konsum und die globalen Zusammenhänge und Missstände in der Handy-Produktion aufmerksam machen.

Eine Veranstaltung auf der Messe mit Bekanntgabe der Anzahl gesammelter Mobiltelefone bildet den Abschluss der aktuellen Handy-Aktion. In Kooperation mit dem Landesumweltministerium und der Nachhaltigkeitsinitiative Baden-Württemberg ist eine Weiterführung der Bildungs- und Sammelinitiative geplant.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand.

Downloads / Links

2017 | Ausstellung "110 Jahre Ärztliche Mission" in Tübingen

Termin: 02.05.2017, 09:00 - 26.06.2017, 18:00

Veranstalter: Difäm

Veranstaltungsort:
Wandelhalle im Bonatzbau der Tübinger Universitätsbibliothek, Willhelmstr. 32

Wir laden Sie herzlich ein, die Ausstellung zu 110 Jahren Missionsärztlicher Dienst und 100 Jahre Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus vom 02. Mai bis 26. Juni 2017 in der Wandelhalle im Bonatzbau der Tübinger Universitätsbibliothek zu besuchen. Auf Stellwänden und in Vitrinen skizziert die Ausstellung des Landeskirchlichen Archivs in Stuttgart-Möhringen die Geschichte des Difäm und des Tropengenesungsheims, der heutigen Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus, bis in die heutige Zeit.

Zur Ausstellung gibt es eine kleine bebilderte Begleitbroschüre, die Sie gerne im Difäm bestellen können. Schreiben Sie hierfür gerne eine Email Anna Buck unter buck@ difaem.de


Hintergründe

Das Landeskirchliche Archiv in Stuttgart übernahm im Jahr 2011 den Gesamtbestand des Difäm. In den folgenden Jahren erschloss das Archiv die Archivalien und das Bibliotheksgut mit Findmitteln.

Downloads / Links

2017 | Vernissage zur Ausstellung "110 Jahre Ärztliche Mission"

Termin: 03.05.2017, 18:30 - 03.05.2017, 20:00

Veranstalter: Difäm

Veranstaltungsort:
Historischer Lesesaal im Bonatzbau der Tübinger Universitätsbibliothek, Willhelmstr. 32

Wir laden Sie herzlich ein zur Eröffnung der Ausstellung zu 110 Jahren Missionsärztlicher Dienst und 100 Jahre Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus in den Historischen Lesesaal im Bonatzbau der Tübinger Universitätsbibliothek.

Auf Stellwänden und in Vitrinen skizziert die Ausstellung des Landeskirchlichen Archivs in Stuttgart-Möhringen die Geschichte des Difäm und des Tropengenesungsheims, der heutigen Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus, bis in die heutige Zeit.

Zur Ausstellung gibt es eine kleine bebilderte Begleitbroschüre, die Sie gerne im Difäm bestellen können. Schreiben Sie hierfür gerne eine Email Anna Buck unter buck@ difaem.de

Downloads / Links

2017 | Nachhaltigkeitstage in Stuttgart

Termin: 18.05.2017, 11:00 - 21.05.2017, 19:00

Veranstalter: Land Baden-Württemberg

Veranstaltungsort:
Stuttgart

Die Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg sind eine Initiative der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg unter der Federführung des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg. Ziel der N!-Tage ist es, nachhaltiges Handeln verständlich, sichtbar und erlebbar zu machen.

Das Difäm ist mit der landesweiten Handy-Aktion dabei. Zusammen mit seinen Aktionspartnern aus Kirche und Zivilgesellschaft stellen wir das Thema Rohstoffgerechtigkeit und globalen Zusammenhänge unseres Konsums einer breiten Öffentlichkeit vor.

Downloads / Links

2017 | Deutscher Evangelischer Kirchentag (DEKT) in Berlin

Termin: 24.05.2017, 10:00 - 28.05.2017, 18:00

Veranstalter: Kirchentagsbüro

Veranstaltungsort:
Berlin

Der Deutsche Evangelische Kirchentag findet unter dem Motto „…Du siehst mich“ vom 24.-28. Mai 2017 in Berlin, Leipzig und Wittenberg statt. Erwartet werden wieder mehr als 100.000 Menschen.

Im Jahr 2017 hat der Kirchentag anlässlich des Reformationsjubiläums eine etwas andere Gestalt. Der zentrale Abschlussgottesdienst findet in Wittenberg statt, die Veranstaltungen haben ihren Ort in Berlin. Um Berlin und Wittenberg herum gibt es weitere Stationen, die im Rahmen des Kirchentages ein Schwerpunktprogramm anbieten.

Das Difäm wird mit einem Informationsstand auf dem Markt der Möglichkeiten in Berlin vertreten sein.

Downloads / Links

2017 | Einweihung Tropenklinik-Neubau mit Tag der offenen Tür

Termin: 25.06.2017, 10:00 - 25.06.2017, 17:00

Veranstalter: Difäm und Tropenklinik

Veranstaltungsort:
Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus, Paul-Lechler-Straße 24, Tübingen

Wir laden Sie jetzt schon herzlich ein zur großen Einweihung des Bettenneubaus der Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus, die wir als Träger mit ausrichten.

Unser besonderer Gast an diesem letzten Sonntag im Juni wird Landesbischof Frank Otfried July sein. Er wird um 10 Uhr den Festgottesdienst mit gestalten.

Downloads / Links

2017 | Das Festival zu 500 Jahre Reformation

Termin: 23.09.2017, 12:00 - 23.09.2017, 20:00

Veranstalter: Difäm

Veranstaltungsort:
Schloßplatz Stuttgart

Am 23. - 24. September 2017 veranstalten die Landeskirche in Württemberg, das Diakonische Werk und das Evangelische Jugendwerk gemeinsam ein großes Reformationsfestival.

An dem Festival zu "...da ist Freiheit. 500 Jahre Reformation." macht vor allem am Samstag sichtbar, für welche Gesellschaft die Kirche mit ihrer Diakonie eintritt: Für ein lebendiges Miteinander unterschiedlicher Menschen, für Offenheit und gegenseitigen Respekt. Jeder ist willkommen: Unter anderem Workshops und Kreativräume, Musikbeiträge und ein Bühnenprogramm warten auf die Besucher. Auch für leckeres Essen ist gesorgt. Der Eintritt ist für alle frei.

Das Difäm ist am Samstag, den 23. September 2017 mit einer Mitmach-Aktion und einem Info-Stand vertreten.

Downloads / Links

Rückblick Veranstaltungen

Handy - Segen oder Fluch? - Es geht weiter!

Handys erhalten wertvolle Rohstoffe aus dem Krisengebiet Ost-Kongo
Handys erhalten wertvolle Rohstoffe aus dem Krisengebiet Ost-Kongo

Die Mitmach-Aktion „Handy – Segen oder Fluch?“ haben wir erfolgreich abgeschlossen:

  • 200 Einzelpersonen, Schulen, Weltläden, Rathäuser und Gemeinden in ganz Deutschland beteiligten sich an der Aktion
  • Innerhalb von fünf Monaten gingen 15.500 ungenutzte Handys bei uns ein
  • 40 Film- und Diskussionsabende fanden zu Rohstoffgerechtigkeit und Gesundheitsversorgung in Krisenregionen statt
  • Lerneinheiten wurden im Konfirmanden- und Schulunterricht eingesetzt
  • Die Medien berichteten bundesweit. 

Der Erlös fließt in Gesundheitsprojekte im Ostkongo Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Neue Handy-Aktion bis Mai 2017

Nun wollen wir mit der neuen Handy-Aktion. fragen.durchblicken.handeln!unser Anliegen noch breiter in die Öffentlichkeit tragen. Gemeinsam mit den Evangelischen Landeskirchen Baden und Württemberg, der Diakonie Württemberg - Landesstelle Brot für die Welt, dem Evangelischen Jugendwerk Württemberg und Aktion Hoffnung der Diözese Rottenburg-Stuttgart sowie dem DEAB wollen wir weiterhin ein Bewusstsein für die Zusammenhänge zwischen der Handyherstellung, den menschenunwürdigen Zuständen im Rohstoffabbau und der schlechten Gesundheitsversorgung im Ostkongo schaffen.

Hier erfahren Sie mehr: Handy-Aktion. fragen.durchblicken.handeln!

Symposium 'Christians Responses for Health and Healing'

Termin: 27.06.2014, 10:00 - 29.06.2014, 16:00

Veranstalter: Difäm

Veranstaltungsort:
Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus, Tübingen

Was ist der spezifische Beitrag christlicher Gesundheitsarbeit zu globaler Gesundheit und Entwicklung? Wie trägt sie dazu bei, um Millionen von Menschen ohne Zugang zu einer Gesundheitsversorgung eine bessere Zukunft zu ermöglichen? Beim internationalen Symposium "Christian Responses to Health and Development" des Difäm beleuchten die Teilnehmenden die Bedeutung und Chancen der christlichen Gesundheitsarbeit heute, besonders im Hinblick auf die Zukunft der Entwicklungsziele der Vereinten Nationen nach 2015. Zu den Ergebnissen und zum Aufruf des Symposiums

Downloads / Links

Kontakt

Anna Buck
Anna Buck Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Online-Redaktion Mohlstraße 26 72074 Tübingen Tel. 07071 7049030 Fax: 07071 7049039 buck@difaem.de

Für Konfirmanden

Unter dem Motto „Eintauchen in eine andere Welt“ bieten wir Gemeinden und Schulen jugend-gerechte Unterrichtseinheiten zu Themen wie Handy, Rohstoff-gerechtigkeit, globale Zusammenhänge und Gesundheit an.
Wir kommen gerne zu Ihnen in die Gemeinde oder Schule. Hier finden Sie weitere Informationen zu Veranstaltungen mit und für Gemeinden.