Zum Inhalte springen

Ethik & Transparenz

Ihr Vertrauen ist uns wichtig

Unsere Spenderinnen und Spender vertrauen uns ihr Geld an und zeigen damit Vertrauen in unsere Arbeit. Dieses Vertrauen wollen wir uns täglich aufs Neue verdienen durch effektiven, möglichst sparsamen und transparenten Umgang mit Spendengeldern. Die Arbeit und die Mittelverwendung des Difäm werden jährlich von verschiedenen Kontrollinstanzen geprüft. In unserem Jahresbericht informieren wir über die Ergebnisse.

Gemeinnützigkeit

Das Deutsche Institut für Ärztliche Mission e. V. (Difäm) wird als eingetragener Verein beim Amtsgericht Stuttgart unter der Registerummer VR 380009 geführt. Direktorin ist Dr. med. Gisela Schneider. Gesetzliche Vertretung des Vereins ist der Vorstand bestehend aus der Direktorin und ihrem Stellvertreter. Die Aufsichtsorgane des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Verwaltungsrat mit dem Vorsitzenden Dr. Immanuel Stauch, Vorsitzender Richter am Landgericht a. D.. Mehr dazu erfahren Sie in der Satzung des Difäm e. V.

Spendenbescheinigung

Ihre Spende an das Difäm können Sie steuerlich geltend machen. Das Difäm ist mit Bescheid vom 15.07.2019 nach §5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer befreit, weil es ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten kirchlichen, mildtätigen und gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§51 ff. AO dient. Wir senden Ihnen automatisch zu Beginn des auf Ihre Spende folgenden Jahres eine Spendenbescheinigung zu. Bitte vergessen Sie nicht, uns hierfür Ihre Adresse mitzuteilen.

Datenschutz

Das Difäm nimmt den Schutz und die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich in technisch notwendigem Umfang für satzungsgemäße Zwecke wie die Bearbeitung Ihrer Aufträge oder um Ihnen Zugang zu unseren Informationen und Angeboten zu verschaffen. Wir verkaufen oder vermieten keine Adressen von Spenderinnen und Spendern an andere Unternehmen oder Organisationen. Eine darüber hinausgehende Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung erfolgt nur dann, wenn dies aufgrund rechtlicher Verpflichtung oder behördlicher oder gerichtlicher Anordnung erforderlich ist.

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft sowie den Zweck der Speicherung. Auskunft über die gespeicherten Daten gibt der Datenschutzbeauftragte des Difäm. Unsere Seite zum Datenschutz gibt Ihnen einen genauen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

Unsere Verpflichtung

Als gemeinnützige Organisation haben wir uns verpflichtet, ethische, moralische und finanzielle Richtlinien einzuhalten. Dies wird regelmäßig überprüft.

DZI-Spendensiegel

Seit 1996 trägt der Bereich Weltweit des Difäm e. V. ununterbrochen das Spenden-Spiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Das DZI Spenden-Siegel ist das Gütesiegel für seriöse Spendenorganisationen in Deutschland. Es belegt, dass eine Organisation mit den ihr anvertrauten Geldern sorgfältig und verantwortungsvoll umgeht, was jährlich neu geprüft wird.

VENRO-Verhaltenskodex

Als Mitgliedsorganisation des Verbandes entwicklungspolitischer und humanitärer Nichtregierungsorganisationen (VENRO) sind wir dem VENRO-Verhaltenskodex verpflichtet, indem klare Richtlinien zu Transparenz, Organisationsführung und Kontrolle vereinbart wurden.

Ethik im Fundraising

Wir arbeiten nach den Regeln des Deutschen Fundraising Verbandes, der zwei sich ergänzende Regelwerke für gutes ethisches Fundraising erarbeitet hat: Die 19 Grundregeln für eine gute, ethische Fundraising-Praxis und die Charta der Spenderrechte. Diese Charta ist eine freiwillige Selbstverpflichtung gemeinwohlorientierter Organisationen zum fairen und transparenten Umgang mit Spendern sowie eine ausdrückliche Anerkennung ihrer gesetzlich geregelten Rechte.

Mittelverteilung

Einen Überblick über unsere Gesundheitsarbeit und einen detaillierten Überblick über unsere Finanzen nach Ländern und Aufgaben erhalten Sie in unserem aktuellen Difäm-Jahresbericht.

Missbrauch melden - report abuse

Der Difäm e. V. setzt sich für eine verantwortungsvolle Unternehmenskultur und sowohl gegen Betrug und Korruption als auch gegen sexuelle Ausbeutung, sexuellen Missbrauch und sexuelle Belästigung ein. Wenn Sie als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter des Difäm e. V. Fehlverhalten vermuten, ein Opfer von Fehlverhalten sind oder den Verdacht haben, dass eine andere Person Opfer von Fehlverhalten ist, haben Sie die Möglichkeit, dies einer vertrauenswürdigen Person in Ihrer Führungslinie zu melden. Gudrun von Seydlitz-Bökelmann ist die Ombudsfrau und Tilmann Just-Deus ist der Ombudsmann für den Difäm e. V.. An sie kann sich darüber hinaus jede und jeder wenden, falls er oder sie glaubt, es wäre zu Unregelmäßigkeiten gekommen.

Mitarbeit & Vergütung

Die Vergütung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Difäm e. V. orientiert sich am AVR Württemberg der Pflege- und Betreuungseinrichtungen in Anlehnung an den Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) und ist abhängig von den Aufgabeninhalten sowie dem Entscheidungs- und Verantwortungsbereich der jeweiligen Stelle. Hier finden Sie die derzeit (2021) geltende Eingruppierungstabelle.