Werden Sie Difäm-Projektpatin oder -pate!

Gesundheit braucht einen langen Atem. Mit vielen unserer Partner arbeiten wir deshalb schon seit vielen Jahren zusammen. Diese kontinuierliche Unterstützung wissen sie sehr zu schätzen. Sie können uns helfen, weiterhin verlässliche Partnerschaften aufzubauen.

Patenprojekt

Zukunftschancen für gehörlose Kinder

Kindern mit einer Behinderung die Chance auf eine selbstbestimmte Zukunft geben
Kindern mit einer Behinderung die Chance auf eine selbstbestimmte Zukunft geben

Rose ist 13 Jahre alt. Im Alter von drei Jahren erkrankte sie an Meningitis. Seither hört seitdem nicht mehr. Ihre Mutter starb an Aids und ihre Tante ist HIV-infiziert. Sie hat niemanden, der sich um sie kümmern kann.
Das aufgeweckte Mädchen stammt aus Durba im Osten der Demokratischen Republik Kongo. Ihr Heimatort ist etwa 170 km von Aru entfernt, wo das Difäm mit dem Kommunalen Ausbildungs- und Rehabilitationszentrum (Centre d’Éducation et de Réhabilitation á Base Communautaire, CERBC)...

Rose ist 13 Jahre alt. Im Alter von drei Jahren erkrankte sie an Meningitis. Seither hört seitdem nicht mehr. Ihre Mutter starb an Aids und ihre Tante ist HIV-infiziert. Sie hat niemanden, der sich um sie kümmern kann.
Das aufgeweckte Mädchen stammt aus Durba im Osten der Demokratischen Republik Kongo. Ihr Heimatort ist etwa 170 km von Aru entfernt, wo das Difäm mit dem Kommunalen Ausbildungs- und Rehabilitationszentrum (Centre d’Éducation et de Réhabilitation á Base Communautaire, CERBC) zusammenarbeitet. Seit 2010 lebt Rose in dem integrativen Bildungszentrum, wo Kinder und Jugendliche mit Hör-, Seh-, und Körperbehinderungen zusammen mit Schülern ohne Behinderung lernen.

Ausbildung fördern

Daniel verbringt das ganze Jahr im CERBC, es ist sein Zuhause und er fühlt sich dort wohl. Weil keiner seiner Verwandten die Schulgebühren und Internatskosten für ihn zahlen kann, ist er auf Unterstützung angewiesen. Dabei ist er kein Einzelfall. Vielen anderen Kindern im Ostkongo geht es wie ihm. Durch ihre Behinderung sind sie aus der Gesellschaft und oft auch aus der Familie ausgeschlossen.

120 Kinder und Jugendliche haben das Glück, im CERBC leben und lernen zu können. Ein Platz im Internat und in der Schule kostet umgerechnet etwa 300 Euro pro Schuljahr. Darin ist auch die Verpflegung enthalten. Das Difäm fördert die Ausbildung für derzeit 31 dieser Kinder und Jugendlichen, damit sie als Erwachsene ihre Rolle in der Gesellschaft finden und ein selbst bestimmtes Leben führen können.

Zuhause für bedürftige Kinder

Um unser Versprechen dauerhaft einlösen zu können, brauchen wir Ihre Hilfe! Mit 25 Euro im Monat fördern Sie die Schulbildung eines Kindes. CERBC ist auf regelmäßige Spenden angewiesen, um bedürftigen Kindern dauerhaft ein Zuhause geben zu können. Bieten Sie den Kindern die Chance auf eine bessere Zukunft! Der Schulleiter Ismael Byaruhanga freut sich gemeinsam mit den Kindern über jede Unterstützung. Wenn Sie Projektpate werden, informieren wir Sie regelmäßig über CERBC und die Kinder.*

 

*Wir bieten bewusst keine Einzelpatenschaften an, sondern eine Projektpatenschaft für CERBC, weil wir nicht einzelne Kinder hervorheben möchten.

mehrweniger

Nachhaltig begleiten

Warum eine Projektpatenschaft?

Was haben wir davon?

Eine regelmäßige Unterstützung macht unsere Partnerschaften planbar. Dadurch gibt sie gibt unseren Partnern und uns Sicherheit. Sie hilft uns dabei, gemeinsam mit unseren Partnern Gesundheitssysteme systematisch und zielgerichtet auszubauen. Egal, ob sie Ihr Projekt mit einem Beitrag von 20, 50 oder 100 Euro im Monat unterstützen.

Was haben Sie davon?

Als Projektpatin oder Pate lernen Sie die Lebensbedingungen unserer Partner und die Wirksamkeit Ihrer eigenen...

Was haben wir davon?

Eine regelmäßige Unterstützung macht unsere Partnerschaften planbar. Dadurch gibt sie gibt unseren Partnern und uns Sicherheit. Sie hilft uns dabei, gemeinsam mit unseren Partnern Gesundheitssysteme systematisch und zielgerichtet auszubauen. Egal, ob sie Ihr Projekt mit einem Beitrag von 20, 50 oder 100 Euro im Monat unterstützen.

Was haben Sie davon?

Als Projektpatin oder Pate lernen Sie die Lebensbedingungen unserer Partner und die Wirksamkeit Ihrer eigenen Unterstützung besser kennen. Sie sind Teil einer großen Gemeinschaft, die Gesundheit in die Eine Welt bringen will. Durch einen Projektbericht, den Sie mindestens einmal jährlich erhalten, erfahren Sie von den Sorgen und Nöten, aber auch den Freuden und der Hoffnung der Menschen, die in dem Projekt arbeiten und derer, die davon profitieren.

Durch eine Patenschaft tragen Sie dauerhaft dazu bei, dass Menschen in benachteiligten Ländern und Regionen Zugang zu Gesundheitsversorgung erhalten.

Sie bekommen von uns außerdem eine Patenschaftsurkunde sowie jährlich im Juli unseren Jahresbericht zugesandt. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie über Neues aus dem Difäm per Email – geben Sie dazu bitte Ihre Email-Adresse an. Schließlich laden wir Sie zu Veranstaltungen ein  - vor allem in Tübingen und Umgebung, aber auch bundesweit.
Natürlich ist Ihre Patenschaft jederzeit und ohne eine Einhaltung von Fristen kündbar. Dafür genügt ein Anruf oder eine Email.

Machen Sie mit – bringen Sie mit uns Gesundheit in die Eine Welt, damit Menschen in Afrika und Asien dauerhaft gesund und in Würde leben können.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

mehrweniger

Kontakt

Isabel Reusch
Isabel Reusch Fundraising Mohlstraße 26 72074 Tübingen Tel. 07071 7049015 Fax: 07071 7049039 reusch@difaem.de