Zum Inhalte springen

Jungen Menschen Hoffnung geben: Unterstützen Sie
die Ausbildung von
Pflegekräften in der
Krisenregion Ostkongo!

Jetzt spenden

Blau-gelbe Weihnachtskarte mit Menschen und einem Stern mit Maria und Jesus in der Mitte

Ein Zeichen der Hoffnung mitten in der Krise: Die Difäm-Weihnachtskarte, gemalt von einer ukrainischen Künstlerin.

Jetzt bestellen

Hygienische regensichere Toiletten aus Steinen für Menschen in Malawi

Toiletten für mehr Hygiene in Malawi: Das Difäm unterstützt Menschen dabei, Zugang zu sauberen Toiletten zu erhalten.

Erfahren Sie mehr

Das Difäm

seit über 100 Jahren für Gesundheit in der Einen Welt

Das Deutsche Institut für Ärztliche Mission e. V. (Difäm) setzt sich ein für eine gerechte und nachhaltige Gesundheitsversorgung vor allem in vernachlässigten Ländern und Regionen und fördert gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen die medizinische Versorgung durch

  • Aus- und Weiterbildung von Fachkräften im Gesundheitsbereich,
  • Aufbau und Ausstattung lokaler Gesundheitseinrichtungen und Apotheken,
  • Verbesserung der Medikamentenversorgung,
  • Aufklärung und aktive Beteiligung der Menschen und Gemeinden.

Das Difäm ist Träger der Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus, des Hospiz Tübingen sowie der Akademie für Gesundheit in der Einen Welt und Mitglied im Diakonischen Werk Württemberg. Der Arbeitsbereich Difäm Weltweit trägt das DZI-Spenden-Siegel.

Neueste Meldungen

Während der Welttoilettentag bei den Menschen in Deutschland ein kleines Schmunzeln auslöst, ist er in Ländern des globalen Südens ein sehr relevantes…
Konfirmandinnen und Konfirmanden aus elf Tübinger Kirchengemeinden haben bei ihrem Benefizlauf zugunsten von Kindern im Kongo einen neuen Rekord…
Durch die Kriegshandlungen in der Ukraine müssen unzählige Menschen mit Brandwunden und Verletzungen durch splitterndes Glas, Trümmer oder…

Veranstaltungen

Die Difäm-Hochschulgruppe StuDifäm ist mit einem Stand beim Tübinger Weihnachtsmarkt vertreten.
Beim Benefizlauf 'Konfis für Afrika' laufen Konfirmandinnen und Konfirmanden auf der Neckarinsel in Tübingen. Den Spendenerlös pro Runde spenden sie…
Eine Frau und ein Mann stehen eng nebenenander

Mit der Unterstützung von Difäm Weltweit konnten wir viele geflüchtete Frauen und Kinder medizinisch versorgen.

Rose Mumbere,
Difäm-Projektpartnerin im Ostkongo

Ich unterstütze das Difäm, weil ich etwas zurückgeben möchte für das, was mir im Leben geschenkt wurde.

Konrad Ständner,
ehrenamtlicher Mitarbeiter im Difäm

Difäm-Newsletter abonnieren!

In unserem kostenlosen und umweltfreundlichen E-Mail-Newsletter nehmen wir Sie mit in unsere lokale und weltweite Gesundheitsarbeit. Wir informieren Sie regelmäßig einmal im Quartal über aktuelle Themen, berichten zu Entwicklungen in unseren Projekten und laden Sie ein zu anstehenden Veranstaltungen und Aktionen.

Jetzt zum Difäm-Newsletter anmelden

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.